Erlöse Ihrer Direktver­marktung

Rechner für den schnellen Check

Direktvermarktung zahlt sich aus – erzielen Sie mit Ihrer EEG-Anlage bis zu 750 kW(p) installierter Leistung an der Strombörse Mehrerlöse zur Einspeisevergütung. Mit unserem Direktvermarktungs-Rechner erhalten Sie eine transparente Ertrags- und Kostenübersicht. Ihren Vorteil durch die Direktvermarktung mit Mark-E ermitteln wir konkret anhand Ihrer Angaben und passend zu einer Anlagengröße ab 100 kW(p). Lesen Sie hier, wie unser Erlösrechner für die Direktvermarktung funktioniert und mit welchen Erträgen Sie rechnen können!

Wie funktioniert unser Erlösrechner für Direktvermarktung?

Der Direktvermarktungs-Rechner für Erträge und Kosten zeigt Ihnen, welche wahrscheinlichen Erlöse basierend auf den aktuellen Börsenpreisen zu erwarten sind.

So funktioniert der Onlinerechner mit Kostenübersicht für die Direktvermarktung:

  1. Tragen Sie die Daten Ihrer Anlage in den EEG-Direktvermarktungs-Rechner ein und geben Sie Ihren prozentualen Eigenverbrauch bzw. Eigenbedarf der Anlage an.
  2. Der Direktvermarktungs-Rechner ermittelt unverbindlich die Erlöse Ihrer EEG-Anlage pro Jahr.
  3. Im nächsten Schritt können Sie Ihre Anlage registrieren, um sich für die Direktvermarktung mit Mark-E anzumelden.

 

Welchen Erlös bringt die Direktvermarktung? Jetzt mit Direktvermarktungs-Rechner ermitteln!

Anhand dieser Angaben ermittelt der Erlösrechner die wahrscheinlichen Erträge Ihrer EEG-Anlage sowie die Kosten der Direktvermarktung:

  • Die Postleitzahl bzw. der regionale Standort der Photovoltaikanlage gibt Auskunft über die durchschnittlichen Sonnenstunden, die über die Stromerträge Ihrer EEG-Anlage entscheiden.
  • Das Inbetriebnahmedatum wirkt sich auf die Höhe der Einspeisevergütung aus, da diese monatlich abgesenkt wird.
  • Die installierte Leistung der Anlage bestimmt über die zu erwartende Einspeisung und ein Dienstleistungsentgelt für die Direktvermarktung.
  • Der Anteil Ihres Eigenverbrauchs an der Gesamtleistung nimmt Einfluss auf die Rentabilität Ihrer Anlage. Der Direktvermarktungs-Rechner ermittelt für Sie den Vorteil durch Eigenverbrauch und die konkreten Erträge.

Nach Eingabe aller Informationen erhalten Sie diese Ergebnisse:

  • Mithilfe der statistischen Sonnenstunden im Jahr wird auf die Erzeugungsmenge Ihrer Anlage in kWh in einem Jahr geschlossen. Davon zieht der Erlösrechner Ihren Eigenverbrauch ab (= Einspeisemenge).
  • Für die eingespeiste Strommenge erhalten Sie zum einen den Marktwert von Ihrem Direktvermarkter abzüglich einer Dienstleistungsgebühr und zum anderen die Marktprämie von Ihrem zuständigen Netzbetreiber. Aus der Summe des Marktwerts und der Marktprämie ergibt sich der anzulegende Wert (EEG-Vergütung).
  • Die jährlichen Erlöse informieren Sie darüber, wie viel Sie durch die Direktvermarktung im Jahr etwa erwarten können.

Warum lohnt sich Strom-Direktvermarktung?

Vermarkten Sie Ihren Strom und profitieren Sie vom Marktprämienmodell für Anlagenbetreiber:

  • Als Anlagenbetreiber erhalten Sie eine Marktprämie je eingespeister kWh Strom vom Netzbetreiber. Der Direktvermarkter zahlt Ihnen die Erlöse aus dem Verkauf von Strom aus Ihrer EEG-Anlage.
  • Der Direktvermarkter übernimmt für Sie den zusätzlichen Aufwand wie Einspeiseprognosen, aber auch Redispatch 2.0 und Bilanzkreismanagement.
  • Durch die Direktvermarktung leisten Sie einen Beitrag dazu, die Energiewende voranzutreiben und Klimaschutzziele zu erreichen.
Jetzt zu Direktvermarktung informieren

Welchen Vorteil bietet die EEG-Direktvermarktung durch Mark-E?

Erwirtschaften Sie ohne Mehraufwand höhere Erträge im Vergleich zur klassischen EEG-Einspeisevergütung. Mark-E kümmert sich professionell um die marktorientierte Direktvermarktung von Strom aus Ihrer Solaranlage oder einer anderen EEG-Anlage ab 100 kW(p). Wir vermarkten Ihren Strom an der europäischen Strombörse EPEX-Spot durch eigene Händler – damit bieten wir Anlagenbetreibern umfangreiches Know-how und Erfahrung für maximale Erlöse.

Ein Mann mit Brille in der Hand sitzt an einem Holztisch und schaut auf seinen Laptop.

Für EEG-Anlagen mit mehr als 750 kW(p) installierter Leistung erstellen wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot. Unser Direktvermarktungs-Team hilft Ihnen gerne telefonisch und per E-Mail weiter.

Team Direktvermarktung

Telefon 02331– 123 28800
Telefax 02331– 123 18800

direktvermarktung@mark-e.de

Häufige Fragen zur Direktvermarktung mit Mark-E

Welche Erzeugungsanlagen eignen sich für die Strom-Direktvermarktung?

Darunter fällt gemäß EEG eine Vielzahl an Anlagen:

  • Wasserkraftanlagen (wie z. B. Laufwasseranlagen und Osmosekraftwerke)
  • Photovoltaik-Anlagen und Solarparks
  • Biomasseanlagen
  • Windkraftanlagen
  • Geothermie-Kraftwerke
  • Biogasanlagen
  • KWK-Anlagen

Gut zu wissen: Eine Pflicht zur Vermarktung von Strom besteht dann, wenn Sie Ihre EEG-Anlage nach dem 01.01.2016 in Betrieb genommen haben und diese eine Leistung von 100 kW(p) oder mehr aufweist.

Wann endet für meine Anlage die EEG-Vergütung?

Die EEG-Vergütung ist auf 20 Jahre begrenzt. Das bedeutet konkret: Seit dem 1. Januar 2021 (20 Jahre nach Verabschiedung des Gesetzes) laufen die Förderansprüche der ersten Anlagen nach und nach aus. Danach besteht unter anderem die Möglichkeit der Direktvermarktung. Alternativ haben Sie als Anlagenbetreiber auch die Möglichkeit, sich durch ein Power Purchase Agreement (PPA) für Post-EEG-Anlagen weiter Erlöse zu sichern.

Für welche Anlagenbetreiber lohnt sich der Wechsel zur Direktvermarktung?

Aufgrund der Marktprämie ist die Direktvermarktung grundsätzlich als Option für mehr Erlöse interessant. Ob der Wechsel für Sie wirtschaftlich sinnvoll ist, klären wir gerne mit Ihnen bei einer persönlichen Beratung.