Power Purchase Agreement (PPA)

Stromverkauf für Post-EEG-Anlagen

Die gesetzlich garantierten Einspeisevergütungen gelten für 20 Jahre. Die ersten Anlagen, die vom EEG 2000 profitierten, sind im Jahr 2021 aus der EEG-Förderung gefallen. Nach 20 Jahren Laufzeit haben EEG-Anlagen ihre technische Lebensdauer in der Regel noch nicht erreicht. Sie weiterzubetreiben, ist ökologisch sinnvoll. Und kann sich auch ohne EEG-Förderung wirtschaftlich für Sie lohnen. Wir bieten Ihnen eine nachhaltige Perspektive: Durch ein Power Purchase Agreement (PPA) mit Mark-E sichern Sie sich langfristige Erlöse – auf Wunsch zum Fixpreis!

Erfahren Sie jetzt mehr über die Vorteile von Power Purchase Agreements sowie die Unterschiede zwischen PPA und Direktvermarktung!

PPA – nachhaltige Lösung für Post-EEG-Anlagen

PPA steht für Power Purchase Agreement und ist ein langfristiger Liefervertrag, er Ihnen den wirtschaftlichen Weiterbetrieb Ihrer Post-EEG-Anlage ermöglicht. Über ein PPA erhalten Sie als Anlagenbetreiber bis zu drei jahre Planungssicherheit: 

Die Post-EEG-Vermarktung über unser Angebot wird durch vier verschiedene PPA-Varianten auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten. Zudem erhält Ihr verkaufter Strom einen regionalen Herkunftsnachweis, der Ökostrom für Erzeuger und Kunden noch attraktiver macht und einen Beitrag auf dem Weg zur Klimaneutralität leistet.

Wählen Sie die PPA-Variante, die am besten zu Ihnen passt

Fixpreismodell

Anhand der von Ihnen übermittelten Stammdaten der Post-EEG-Anlage sowie des angefragten Erstvermarktungszeitraums wird von uns ein Fixpreis für die PPA berechnet. Sie erhalten das Fixpreisangebot per Mail mit einer festgelegten Annahmefrist.

Zielwertmodell

Sie legen in Abstimmung mit uns einen bestimmten Zielwert als Fixpreis für den gewählten Vermarktungszeitraum fest. Sobald dieser Zielwert je nach Entwicklung der künftigen Marktsituation für möglich gehalten wird, erhalten Sie ein Zielwertangebot per Mail mit einer festgelegten Annahmefrist. Der Zeitraum für die Erreichung des Zielwertes beträgt mindestens zwei bis maximal 20 Wochen.

Spotmarktmodell

Sie wählen eine Vermarktung der Strommengen zum jeweiligen Marktpreis der Stundenkontrakte am Spotmarkt der Strombörse EPEX Spot in der Day-Ahead-Auktion. Im Rahmen der Vermarktung am Spotmarkt tragen Sie das Marktpreisrisiko der Post-EEG-Anlage

Marktwertmodell

Sie wählen eine Vermarktung der Strommengen zum jeweiligen Monatsmarktwert. (Die aktuellen Monatsmarktwerte können Sie auf der Plattform netztransparenz.de einsehen.) Im Rahmen der Vermarktung zum Marktwert tragen Sie das Marktwertrisiko der Post-EEG-Anlage.

Was sind die Vorteile eines Power Purchase Agreements mit Mark-E?

Ein Power Purchase Agreement mit Mark-E bietet Ihnen als Anlagenbetreiber einer Post-EEG-Anlage mehrere Vorteile:

Post-EEG-Anlagen bei Mark-E: Schritt für Schritt zum PPA

  1. Sie übermitteln uns per Mail folgende Anlagenstammdaten:
    • den Anlagentyp
    • die Koordinaten der Anlage
    • die installierte Leistung
    • den Lastgang der letzten drei Jahre
    • das Inbetriebnahmedatum
  2. Nachdem wir die Stammdaten erhalten haben, bewerten wir Ihre Anlage innerhalb von zwei bis drei Tagen und versenden anschließend das Angebot per Mail. 
  3. Falls gewünscht, betrachten wir im Angebot die verschiedenen PPA-Vermarktungsmodelle .
  4. Sobald Sie das Angebot angenommen und Ihren Vertrag sowie das Formular zur Erstanmeldung unterzeichnet haben …
  5. …. kümmern wir uns um die Anmeldung bei Ihrem Verteilnetzbetreiber.
  6. Sie melden sich in unserem Kundenportal an …
  7. …. und laden Ihre Dokumente (Vertrag etc.) ins Kundenportal hoch.
  8. Sie Sie laden Ihre Unterlagen zur Fernsteuerbarkeit ins Kundenportal. Wir stellen Ihnen Kontakte zu qualifizierten Partnern bereit. Diese sorgen dafür, dass Ihre Anlage fernsteuerbar ist.
  9. Wir vermarkten Ihren Strom auf Grundlage des gewählten PPA-Modells .
  10. Im Kundenportal sehen Sie live die Einspeisung Ihrer Anlagen, können alle nötigen Dokumente verwalten und behalten jederzeit Ihre Abrechnungen und Gutschriften im Blick.

Was ist beim Weiterbetrieb meiner Post-EEG-Anlage zu beachten?

Eine EEG-Einspeisevergütung erhalten Anlagenbetreiber ab dem Datum der Inbetriebnahme für 20 Jahre. Bei einem Weiterbetrieb Ihrer Post-EEG-Anlage kommt es nach Auslauf der EEG-Förderung zu geringeren Erlösen, weshalb mit der Anschlussförderung in Form eines PPA eine Übergangslösung vorgesehen ist.

Die sonstige Direktvermarktung in Form eines Power-Purchase-Agreements kann für Ihre Post-EEG-Anlage ab dem Jahr 2021 eine wirtschaftliche Option darstellen. Wir beraten Sie gern und finden mit Ihnen gemeinsam die passende Lösung!